Foto oben: Sebastian Bieniek's "Please Ignore This" (Version Nr. 3), ausgestellt in der "Räume 2" Ausstellung in Berlin im September 2018.

"Beides ist das Gleiche", Sebastian Bieniek (B1EN1EK), Künstler in Berlin.

Offizielle Webseite

 

 

+ Kontakt: studio(at)b1en1ek.com

+ Abonieren Sie Sebastian Bieniek auf YouTube !

+ Folgen Sie Sebastian Bieniek auf Instagram

NEWS 2018 (5)

Gepostet am 8ten September 2019 (Post 9/5)

 

Bieniek-Text Webseite ist online!

 

Aufgrund des großen Umfangs werden die einzelnen Oeuvres der Arbeit von Sebastian Bieniek nach und nach auf entsprechende Seiten verlegt. 

Die Arbeiten die sich mit Textkunst beschäftigen, also meist Gemälde die mit dem Wort arbeiten befinden sich jetzt auf der www.BieniekText.com Webseite. 

Es ist die bisher umfangreichste online Sammlung der Arbeiten des Künstlers aus diesem Themenfeld

Besuchen Sie die Bieniek-Text Webseite hier. 

„Nice Green“ von Sebastian Bieniek (B1EN1EK), 2015. Öl auf Leinwand. 200 cm. x 200 cm. Aus dem Oeuvre von Bieniek-Text und Teil der "Written Colors" (#1) serie. „Nice Green“ von Sebastian Bieniek (B1EN1EK), 2015. Öl auf Leinwand. 200 cm. x 200 cm. Aus dem Oeuvre von Bieniek-Text und Teil der "Written Colors" (#1) serie.

Arbeiten:

Gepostet am 20ten März 2019 (Post 8/5)

 

Bieniek-Face hat jetzt eine eigene Webseite!

 

Das Oeuvre von Bieniek-Face von Sebastian Bieniek verfügt jetzt über eine eigene Webseite

Unter der Domain: www.BieniekFace.com finden Sie ab sofort neueste Fotos und Infos zu dem Oeuvre. 

Gepostet am 15ten März 2019 (Post 7/5)

 

Sechs Gemälde aus der "Doppelgänger" Serie aus den Jahre 2018.2019 von Sebastian Bieniek (B1EN1EK) sind jetzt online zu sehen!

 

"Doppelgänger" ist eine Serie von derzeit sechs Gemälden von Sebastian Bieniek

Die Gemälde entstanden in den Jahren 2018 bis 2019. 

Wie bei vielen Arbeiten des Künstlers beschäftigt sich dieser auch hier mit dem Thema der Dualität

"Doppelgängertum" ist quasi seit dem 19 Jahrhundert ein Synonym für die Unbegreiflichkeit der Dualität. Wie kann es das Gleiche zwei mal geben? Kann ein Individuum zwei mal vorkommen oder ist die Individualität an sich das Gegenteil jedwelcher Vervielfachung. 

Wie auch immer diese Frage beantwortet wird, sie ist eine der Kernfragen in nahezu jeder Kultur und jeder Zeit, und jede Kultur und jede Zeit hat andere Antworten auf diese Frage. Fast möchte man sagen, dass anhand der Antwort sich die Zeit und die Kultur feststellen lässt. 


Sehen Sie alle Gemälde jetzt!

„Doppelgänger Nr. 1“, Sebastian Bieniek (B1EN1EK), 2018. Öl auf Leinwand. 120 x 90 cm. Aus der „Doppelgänger“ Serie. „Doppelgänger Nr. 1“, Sebastian Bieniek (B1EN1EK), 2018. Öl auf Leinwand. 120 x 90 cm. Aus der „Doppelgänger“ Serie.

Gepostet am 20ten Februar 2019 (Post 6/5)

 

Zehn Gemälde aus der "Face Behind the Face" Serie aus dem Jahr 2017 von Sebastian Bieniek (B1EN1EK) sind jetzt online zu sehen!

 

"Face Behind the Face" (auch "Kings and Queens"), ist eine Gemälde-Serie von Sebastian Bieniek, die vorwiegend 2017 entstanden ist. 

Da die Figuren eine kronenähnliche Kopfbedeckung tragen hat der Künstler der Serie einen Nebentitel geben, nämlich "Kings and Queens". 

Das eigentliche Theme der Serie allerdings, die mit Vielgesichtigkeit und Maskenhaftigkeit spielt (wie auch viele andere Arbeiten von Bieniek, so z. B. aus dem Oeuvre von Bieniek-Face) ist das Gesicht hinter dem Gesicht ("Face behind the Face"). 
 

Alle insgesamt zehn Gemälde der Serie zeichnen sich dadurch aus dass das Gesicht im Vordergrund mit einem Gesicht im Hintergrund verschmilzt. 

 

Sehen Sie jetzt alle zehn Gemälde der Serie...

„Face Behind the Face Nr. 2“ (auch „Kings and Queens Nr. 2“), Sebastian Bieniek (B1EN1EK), 2017. Öl auf Leinwand. 90 x 90 cm. Aus der „Face behind the face“ Serie. „Face Behind the Face Nr. 2“ (auch „Kings and Queens Nr. 2“), Sebastian Bieniek (B1EN1EK), 2017. Öl auf Leinwand. 90 x 90 cm. Aus der „Face behind the face“ Serie.

Gepostet am 22ten Januar 2019 (Post 5/5)

 

Neun Gemälde aus der brandneuen "Appearing Faces" Serie online!

 

Die Gemälde aus der "Appearing Faces" Serie sind ähnlich wie der aus der "Unseen Faces" Serie einfach "erschienen", deshalb auch der Name, wenn auch auf einer ganz anderen Art und in einem völlig anderem Stil. 

 

Sebastian Bieniek ist diese Art zu malen besonders eigen und besonders wichtig, da er tief davon überzeugt ist, dass Bilder im Kopf entstehen und Malerei nicht dazu da ist das darzustellen was ohnehin außen gesehen wird, sondern das, was im Unsichtbaren erkannt um nicht zu sagen wiedererkannt wird. Sie ist damit nicht eine Form der Darstellung sondern die einer Deutung, mehr ein Orakel als ein Objekt. 

 

Die 2018 entstandene Serie beinhaltet 9 Gemälde, die jeweils 24 x 30 cm. gross sind und die alle mit Acryl auf Leinwand gemalt wurden. 

 

Sehen Sie alle Gemälde der Serie hier...

„Appearing Face Nr. 7“, Sebastian Bieniek (B1EN1EK), 2018. Acryl auf Leinwand. 24 x 30 cm. Aus der „Unseen Faces“ Serie. „Appearing Face Nr. 7“, Sebastian Bieniek (B1EN1EK), 2018. Acryl auf Leinwand. 24 x 30 cm. Aus der „Unseen Faces“ Serie.

Gepostet am 21ten Januar 2019 (Post 4/5)

 

Die legendäre "Bären" Serie von Gemälden ist zum ersten mal online!

 

8 Gemälde aus der inzwischen legendären Bären-Serie wurden zum ersten mal auf der Webseite von Sebastian Bieniek (B1EN1EK) veröffentlicht. 

Die 2009 bis 2012 entstandenen Gemälde zeigen die Vielfalt und Leichtigkeit auf, mit der Bieniek's Arbeiten entstehen und wie der Stil der deraus erwächst auf einer oranischen Art sich aus sich selbst entwickelt und immer weiter entwickelt. 

 

Sehen Sie alle Gemälde der Serie...

Sebastian Bieniek (B1EN1EK), “Secret Agent Bear Icognito". 100 cm. x 80 cm. Öl auf Leinwand. 2009-2012 Sebastian Bieniek (B1EN1EK), “Secret Agent Bear Icognito". 100 cm. x 80 cm. Öl auf Leinwand. 2009-2012

Gepostet am 20ten Januar 2019 (Post 3/5)

 

"Unseen Faces" zum ersten mal veröffentlicht!

 

27 Gemälde aus der "Unseen Faces" Serie von Sebastian Bieniek (B1EN1EK) wurden zum ersten mal auf der Webseite des Künstlers veröffentlicht!

Die Serie entstanden zwischen 2016 und 2019 besteht aus Portraits in der Grösse von 30 x 24 cm. 

 

Sehen Sie alle 27 Gemälde der Serie hier...

„Unseen Face Nr. 2“, Sebastian Bieniek (B1EN1EK), 2016. Öl auf Leinwand. 30 x 24 cm. Aus der „Unseen Faces“ Serie. „Unseen Face Nr. 2“, Sebastian Bieniek (B1EN1EK), 2016. Öl auf Leinwand. 30 x 24 cm. Aus der „Unseen Faces“ Serie.

Gepostet am 10ten Januar 2019 (Post 2/5)

 

"Faces 80 x 60" zum ersten mal veröffentlicht!

 

Acht Gemälde aus der "Faces 80 x 60" Serie von Sebastian Bieniek (B1EN1EK) wurden zum ersten mal auf der Webseite des Künstlers veröffentlicht!

Die Serie bestehend aus acht Gemälden entstand in den Jahren 2014 und 2016.

Sehen Sie jetzt alle Gemälde aus der Serie!

„Face 80 x 60 Nr. 7“, Gemälde von Sebastian Bieniek (B1EN1EK), 2016. Öl auf Leinwand, 80 cm. x 60 cm. Aus der „Faces 80 x 60“ Serie. „Face 80 x 60 Nr. 7“, Gemälde von Sebastian Bieniek (B1EN1EK), 2016. Öl auf Leinwand, 80 cm. x 60 cm. Aus der „Faces 80 x 60“ Serie.

Gepostet am 2ten Januar 2019 (Post 1/5)

 

"Räume 2" ist eine der Überraschungen der Berlin Art Week 2018

 

Wie die Webseite www.iheartberlin.de schreibt ist die "Räume 2" Ausstellung in einer verlassenen Eisengießerei in Berlin die Überraschung der Berlin Art Week 2018

 

Die konzeptuelle Textartwork-Arbeit "Please Ignore This" von Sebastian Bieniek (B1EN1EK) ist mit der Höhe von 4 Metern und der Länge von 20 Metern die beim weiten grösste und imposanteste Arbeit der Ausstallung.

Sebastian Bieniek's "Please Ignore This" (Version Nr. 3), ausgestellt in der "Räume 2" Ausstellung in Berlin im September 2018. Sebastian Bieniek's "Please Ignore This" (Version Nr. 3), ausgestellt in der "Räume 2" Ausstellung in Berlin im September 2018.

Bookmark:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sebastian Bieniek